Weinreise 2016: 75cl bei Wagner-Stempel

Was ich an Daniel Wagner schätze: die Ruhe, Präzision und Leidenschaft, mit der er Jahr für Jahr Weine auf außerordentlich hohem Niveau kreiert. In Siefersheim, gelegen in der Rheinhessischen Schweiz, lebt er seine Philosophie und stellte uns die Ergebnisse seines mehr als gelungenen Jahrgangs 2015 vor.

Zunächst widmeten wir uns den bereits abgefüllten trockenen Gutsweinen. Viel Finesse und im Nachklang typische Mineralität von Silvaner über Weißburgunder bis Riesling und Rosé. Sein in Sancerre-Stilistik ausgebauter Sauvignon Blanc setzte noch einen obendrauf. Nicht zu toppen war die Scheurebe mit einem geradezu süchtig machenden Bouquet und Aromenspiel.

75cl-wagnerstempelfassprobe Dann stiegen wir hinab in den Keller zu Fassproben der Orts- und Lagenweine. Zu den Siefersheimer Filetlagen Höllberg und Heerkretz sind weitere ausgewählte Parzellen hinzugekommen. Neben den Orts-Rieslingen vom Porphyr und vom Melaphyr gibt es nun auch einen vom Rotliegenden, der im Glas schon viel von seiner eleganten Brillanz zeigte. Die am Tag unseres Besuchs frisch von der Hefe genommenen Großen Lagen deuteten ihr enormes Potenzial an. Bis zur Flaschenfüllung im Herbst haben sie Zeit, sich weiterzuentwickeln. Man darf sehr gespannt sein.

Bevor wir das Tageslicht wieder sahen, wurde es süß. Und zwar fruchtsüß von Großen Lagen 2015, Riesling Kabinett und Spätlese, vollmundig, aromatisch, im Nachklang frisch und mineralisch. Feiner Stoff zu Desserts und weichen Käsen.

Bevor wir noch mehr ins Schwärmen gerieten, starteten wir den Wagen und steuerten das nächste Weingut an …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.