Weinreise 2016: 75cl bei Fogt

In der Kollektion von Georg Fogt gibt es einige Weine, die seit Jahren in meinem Set zu finden sind. Herausragend: der im Stahltank ausgebaute Chardonnay, der so ganz anders ist als die im Holzfass gereiften Pendants. Nicht breit und buttrig, sondern frisch, mit präsenter Säure und voller Frucht. Der 2014er war eine Wucht – und der des Jahrgangs 2015 steht ihm nicht nach.

75cl-fogt2015 Gleiches gilt für den Weißburgunder mit sortentypischen Aromen von Melone, Apfel und weißen Blüten. Ein opulenter Vertreter, der auch zu gehaltvolleren Fleisch- und Fischgerichten passt. Unter den Rieslingen gefiel mir der aus der Lage Schelmenstück am besten. Noten von Apfel, Zitrus und Wiesenkräutern, dazu eine gleichermaßen balancierte wie knackige Säure.

Mit dem Spätburgunder Selektion 2012 hatte Georg ein Zeichen gesetzt. Der nun verfügbare 2014er ist vielversprechend, kann etwas Ruhe aber noch gebrauchen. Gleiches gilt für den St. Laurent desselben Jahrgangs. Jens Tauschs Favorit: eine 2015er Cuvée aus Dornfelder und Portugieser, halbtrocken ausgebaut, dominiert von fruchtiger Kirsche und direkt da im Glas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.