Die Kochschau @ 75cl: Schweinefilet im Speckmantel trifft Stefan Breuer W3 2015

Spargelzeit! Da machen wir glatt was mit Spargel. Nicht ganz so leicht zubereitet, dafür die Seele wärmend, wenn der Regen kommt und es abends kühler wird.

Und zwar Schweinefilet im Speckmantel, gefüllt mit Dörrpflaumen. Scharf angebraten, und dann ab in den Ofen, um bei 80° gut zwei Stunden zu garen. Währenddessen kümmert sich Jens um die Kartoffeln und den (von mir) geschälten Spargel. Die geviertelten Kartoffeln sind nach dem Kochen reif für die Pfanne und werden satt in Butter geschwenkt, bis sie Farbe annehmen.

Spargel: ab ins Wasser, Salz, Zucker, Öl dazu, Hitze reduzieren und die Stangen rausnehmen, wenn sie al dente sind. Hier: nach knapp zehn Minuten. Während der Spargel köchelt, setzt Jens die Sauce Béarnaise an, statt Koriander greift er zu Blattpetersilie.

Und ich zu Stefan Breuers Weißburgunder W3 2015. Der ist feinherb, wirkt trotzdem trocken, weil die Süße in Kombination mit der knackigen Säure weniger süß wirkt, dafür aber die Aromen verstärkt. Klingt verrückt, ist aber so. Im Glas: volle, frische Frucht von Melone bis Apfel. Ein Wein, der dem Filet und der Béarnaise Fülle und Frische entgegensetzt.

Den würde ich auch auf den Tisch stellen, wenn es statt Spargel Keniabohnen gäbe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.