@ 75cl: Fogt St. Laurent 2009

St. Laurent war vor einem halben Jahrhundert fast von der deutschen Rotweinlandkarte getilgt. Dass das nicht geschah, ist, wenn ich mich recht erinnere, einem Winzer aus der Pfalz gedankt.

Mittlerweile ist die charismatische Rebsorte wieder im Kommen, und in besten Fällen ergibt sie Weine wie diesen trockenen von Georg Fogt aus dem feinen Jahrgang 2009.

Das Bouquet: viel Frucht mir satten Aromen von Sauerkirsche und Waldbeeren, ein Hauch von Vanille nach 18 Monaten im französischen Eichenfass. Im Mund: voll, mit Schmelz und sanfter Holznote bei strammen, aber gut eingebundenen 14,5 % vol. Ich habe den 2009er über die Jahre hinweg immer wieder probiert, aber was ich 2017 im Glas hatte, toppt alles frühere. Intensiv und mit langem Nachklang.

Passt zu Wild, Lamm und Rind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.