Im Glas: Domaine de Mourchon Séguret Côte du Rhône Villages Grande Réserve 2004

Nach zwei Stunden ohne Kork zeigt er, was in ihm steckt: Tiefe, Pracht und ein Fruchtkorb voll opulenter Aromen. Was für ein Wein!

Assembliert zu etwa gleichen Teilen aus Grenache und Syrah, ausgebaut im Eichenfass, vereint der Séguret aus den Filetlagen der Domaine Kraft und Struktur mit einer feinen, kühlen Säure.

Das Aromenspiel ist enorm vielfältig und reicht von Cassis- und Kirschnoten über Pfeffer und einem Hauch von mediterranen Kräutern bis zu Röstnoten und dunkler Schokolade, vorbildlich umspielt von gleichermaßen gewichtigen wie harmonisch eingebundenen 14,5 % vol.

Seinen Höhepunkt hat er noch lange nicht erreicht. Das Tannin ist noch immer präsent, doch bereits smart und samtig. Ein Wein, der Raubein und Gentleman in einem ist. Ideal zu dunklen Fleischgerichten, vor allem zu Wild. Heute und sicherlich noch bis 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.