Donald Trump

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Amerika am Abgrund (Es geht gerade so weiter)

    Mal vorgestellt, es ist Pandemie und du bist Präsident eines Landes. Und in deinem Land sterben die Leute wie die Fliegen. Du kennst einen Edelmann, der Kopfkissen verkloppt und die Kunden bescheißt. Und der jemanden kennt, der ein Wundermittel gegen die Krankheit aus giftigem Oleander verspricht. Wovon der Edelmann überzeugt ist, weil angeblich „Gott“ mit ihm ist und er ein bisschen daran verdient. Würdest du dem glauben? Wenn du der edelste Präsident der Welt bist: Ja. Und weil du dermaßen edel bist, würdest du dir noch mehr Bleichmittel in die Augenringe spritzen und Werbung für den Kissenverklopper machen. Warum? Weil du der Edelste von allen bist. Der unglaublich tapfere Anderson…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Emmanuel und Jair

    Anders als bekannte Duos wie Hobbs und Shaw, Jerry und Dean, Bud und Terence, Stan und Oli, Gerd und Henni, Starsky & Hutch oder Stermann und Grissemann sind Emmanuel und Jair eher nicht witzig. Erschwerend kommt hinzu, dass der Emmanuel nicht dick, der Jair aber doppelt doof ist. Trotzdem spielen sie die Hauptrollen in einem Film, wie er nicht alle Tage zu sehen ist. Und der geht so: In Brasilien brennt der Regenwald. Das findet der Jair gut, der Emmanuel nicht. Total bescheuert vom Jair, denn der ist Chef von Brasilien. Meint der Emmanuel auch. Was dem Jair stinkt, weil keiner dazwischen zu rufen hat, wenn er auf der Fensterbank…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Hauptmann Motorsäge

    Der Jair ist der Donald von Brasilien. Wie der Donald, betreibt auch der Jair eine Politik der verbrannten Erde. In Brasilien verbrennt die Erde nicht nur sprichwörtlich, sondern tatsächlich. Der Regenwald steht in Flammen. Und dem Jair ist das recht. Ist der Jair doof? Der Regenwald vom Amazonas ist doch die grüne Lunge der Erde. Wird die schwarz, wird die Luft auf dem ganzen Planeten schlechter. Das ist dem Jair scheißegal. Ihn interessiert nicht die Natur, sondern das, was man aus der Natur rausholen kann, um Geld zu kassieren. Er will ran an die Bodenschätze, die im und unter dem Regenwald liegen. Er will, dass Industrien dahin gehen. Er will…

  • Dings,  Donald Trump

    Ganz einfach erklärt: El Paso, Dayton und eine Runde Golf

    Am Wochenende erschossen Amokläufer wieder Menschen in Amerika. In El Paso starben 20 Personen, als Patrick Crusius vor und in einem Supermarkt mit Kugeln aus einem Sturmgewehr tötete. In Dayton streckte Connor Betts neun Leute vor einem Nachtclub nieder. Eines der Opfer: seine Schwester. Seit dem 1. Januar 2019 gab es in Amerika 251 Massaker mit 520 Toten. Ohne Bürgerkrieg, wie in Afrika oder Asien. Ohne Krieg wie in Syrien. Einfach so. Warum? Weil in Amerika jeder Depp Waffen kaufen kann. Was vor allem die landeseigene Waffennarren-Lobby begrüßt. Die heißt National Rifle Association, kurz NRA, und half dem momentanen Präsident von Amerika mit vielen Millionen US-Dollar ins Amt. Der heißt…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Donald Drumpf

    Der Donald war erst sieben Tage im Amt und pulverisierte in diesen sieben Tagen Bastion für Bastion des Anstands, der Aufrichtigkeit und des respektvollen Umgangs. Beleidigungen, Lügen, Verdrehungen und Verfälschungen fast im Minutentakt. Doch das war erst der Anfang. Der Trevor wusste es schon im Januar 2017: „Wir müssen jetzt in seiner verrückten Welt leben.“ Mit seiner Vorausschau traf der Trevor ins Schwarze. Zigtausend Lügen, Verleumdungen, Drohungen und falsche Versprechen folgten. Über seinen privaten Twitter-Account spuckt der Donald tagtäglich Unsägliches in die Welt. Und kann das tun, weil er weiss, dass ihm keiner was kann. Die Republikaner nicht, weil keiner den Mut hat, gegen ihn aufzumucken und seinen gut bezahlten…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Der wahrscheinlich härtest arbeitende Präsident aller Zeiten

    Wir schreiben das Jahr 2019. Die Welt gerät aus den Fugen. Und in Amerika antwortet jemand auf einen Tweet des aktuellen Präsidenten: „Das waren noch Zeiten, als der Präsident der Vereinigten Staaten und der Dorftrottel zwei verschiedene Personen waren.“ Sagt man so etwas zu einem Präsidenten? Wenn es gute Gründe gibt: warum nicht? Präsident von Amerika ist seit dem 20. Januar 2007 und immer noch der Donald, der in besagtem Tweet schrieb: „The media was able to get my work schedule, something very easy to do, but it should have been reported as a positive, not negative. When the term Executive Time is used, I am generally working, not relaxing.…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Donald Trump und seine Mauer

    Der Donald muss nur noch ein paar Mal schlafen, dann ist er zwei Jahre im Amt. Was für sich gesehen schon der Wahnsinn ist. Denn so einen wie den Donald hatten die Amerikaner noch nie zum Präsidenten. Und das trotz der Girlande an Vollpfosten, die zuvor am großen Schreibtisch im Oval Office saßen. Der Donald lügt über alles. Und jetzt sogar über seine Mauer, die er den Amis versprach, damit eine Mauer zwischen Amerika und Mexiko steht. Nie habe er gesagt, dass die Mexikaner die Mauer bezahlen sollen. Blöd, dass das die Tageszeitung „Washington Post“ prüfte und feststellte, dass der Donald eben das mehr als 200mal versprach. Was der Donald…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Wie Wachs in der Sonne

    Der Donald ist nach nicht einmal der Hälfte seiner Amtszeit die größte Katastrophe, die jemals im Weißen Haus auf dem Chefsessel saß. Täglich stürzt er die Welt in Verwirrung mit Aussagen und Entscheidungen, die mit der Würde und der Verantwortung eines US-Präsidenten nicht vereinbar sind. Der Europabesuch vom Donald im Juli 2018 markiert auf der nach unten offenen Bodenlosigkeitsskala einen neuen Rekordwert: Nato bespuckt, EU zum Feind erklärt, die Theresa gemaßregelt, die Elizabeth brüskiert, die Angela verhöhnt und vor dem Wladimir den Bückling gemacht. Gut, der Sommer ist diesmal ziemlich heiß, und da kann einem alten Mann mit begrenzter Auffassungsgabe unter der grotesk frisierten Frise schon mal die eine oder…

  • Dings,  Donald Trump

    Ganz einfach erklärt: Welt im Wandel

    Im Lauf der Menschheitsgeschichte hat sich die Welt ziemlich oft gewandelt. Mal ging es vorwärts, mal zurück. Weil der Mensch eben so ist, ein bisschen schlau und ziemlich doof. Schlau ist er, wenn er über den nächsten Stuhlgang hinaus denkt. Das gelingt, die Menschheitsgeschichte spricht für sich, jedoch eher selten. Die Bilanz aus rund 40.000 Jahren fällt folgerichtig nicht mal mittel aus. Auf der Habenseite: das Rad, Medizin und (zumindest theoretisch) Respekt vor anderen. Im Soll: Absägen vom Ast, auf dem man sitzt, weil sich manche für besser halten als der Rest, aus Blödheit früher oder später aber genauso abstürzen. Was denen, die sägen, gerade mal an der Haustür vorbeigeht.…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Melania Trumps Geburtstag

    Die Melania hat jedes Jahr Geburtstag am 26. April. Verheiratet ist die Melania mit dem Donald, und der dachte sich zu ihrem 48. Geburtstag im April 2018 was ganz besonderes aus: Er gratulierte ihr übers Fernsehen. Aber nur kurz, weil in der Kürze die Würze liegt und der Donald außer einer Karte und ein paar Blumen nichts für die Melania hatte. Außerdem wollte er die drei Moderatoren von Fox & Friends ohnehin mit anderen Sachen volltexten. Was er, praktisch ohne Unterbrechung, dann die nächste halbe Stunde per Telefon tat. Von Minute zu Minute wurde das turbulenter, weil der Donald über alle schimpfte, die nicht für den Donald sind. Was für…

  • Donald Trump,  Personen

    Ganz einfach erklärt: Donald Trump und James Comey

    Der Donald und der James waren niemals Freunde. Und so wie es aussieht, werden sie das in diesem Leben schon gar nicht mehr. Weil der Donald den James gefeuert und der James wiederum ein Buch geschrieben hat, in dem der Donald nicht gut wegkommt. Aber der Reihe nach: Bis Mai 2017 war der James ein ziemlich hohes Tier, und zwar Direktor vom FBI, der zentralen Sicherheitsbehörde der USA. Weil er aber über mögliche Wahlmanipulationen Russlands zugunsten vom Donald ermittelte, stellte der Donald dem James die Koffer vor die Tür. Er konnte das, denn er war mittlerweile Präsident von Amerika. Ob er wollte oder nicht. Den Rauswurf begleitete der Donald nach…