Personen

Ganz einfach erklärt: 3 x 0 = 0 (Annalena Baerbock)

Historische Chance. Zur Bundestagswahl am 26. September 2021 stellen die Grünen erstmals einen Kanzlerkandidaten. Noch besser: eine Kanzlerkandidatin. Brillanter Schachzug. Annalena Baerbock, jung, willens, unverbraucht, gegen zwei niederschmetternd nichtssagende Frührentner.

Sympathie, Begeisterung. Neuer Wind, jetzt kann alles anders, besser werden. Soziale Gerechtigkeit, Naturschutz, Klima. Aufbruch da, wo CDU/CSU plus SPD seit Jahrzehnten versagen. Die Annalena. Hoffnungsträgerin bis zu dem Moment, als sie nach der innerparteilichen Krönung vom Thron aufstand, auf ihre Schleppe latschte, die Balance verlor und seitdem mehr taumelnd als gerade durch den Wahlkampf fällt.

Das nicht nur, weil sie es mit der Schleppe noch nicht so kann, sondern auch, weil sie keiner stützt. Um ein sportlicheres Bild zu verwenden: DFB-Pokalfinale. Deine Taktik: Kreisliga. Vorm Spiel kein Bier, keine Kippen in der Halbzeit. Könnte knapp werden.

Vom brillanten Schachzug offensichtlich selbst überrascht, geben Annalena und die Grünen Trumpf für Trumpf aus der Hand. Nicht, weil die anderen besser, aber sie so unfassbar naiv und kompetenzfrei sind. In Schlammschlacht wie Finale.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.